BIOGRAFIE

mood indigo entstand 1995 aus drei erfahrenen Jazz­musikern und dem gemeinsamen Wunsch, auch einmal in einer Formation gezielt den sanfteren Tönen Ausdruck zu verleihen. Alle drei wussten, auf welchen Anspruch sie sich einlassen, wenn sie mit Gesang, Saxofon und Gitarre bekannte und weniger bekannte Jazz-Standards interpretieren, die in der kammer­musi­ka­lischen Beset­zung besondere Transparenz bekommen.
Nach zahlreichen Erfolgen in der Münchner Jazzszene und im Umland schaffte im Jahr 2000 die Abrundung des Klangspektrums durch einen Kontrabass Freiräume für die musikalische Weiterentwicklung des Ensembles. Neben Jazz-Standards runden inzwischen auch jazzige Popstücke in ausgefeilten Arrangements das abwechslungsreiche Repertoire der Musiker ab. Dem Quartett gelingt es so immer wieder, melodisch orientierten Jazz lebendig in Szene zu setzen und den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen.

Dieter Pellkofer (Gesang)

Nach einer klassischen Klavierausbildung langjährige Büh­nen­er­fah­rung u.a. mit Trouble in Paradise (Pop-Funk), Mrs. Heavy Jones (Deutsch-Rock) und mesa (Jazz-Funk)

Ludger Pfeil (Tenor- und Sopransaxofon)

Seit vielen Jahren in einem weiten Spektrum von Stil­rich­tungen von Free Jazz bis Pop zuhause, Auftritte u.a. mit EX-B (Jazz-Funk) und EGGS (Jazz-Standards)

Peter Satzger (Gitarre)

Freiberuflicher Gitarrenlehrer, Studium am Münchner Gitar­ren-Institut, Engagements mit EGGS (Jazz-Stan­dards), mesa (Jazz-Funk), Nightline (Top 40), House of Jade (Jazz-Standards) und Subwave (Avantgarde Jazz­-Rock)

Martin Rubensdörffer (Bass)

Freiberuflicher Musiker, nach Musikstudium aktiv in Bands verschiedener Musikrichtungen,
Bühnenmusik an Theater- und Musicalproduktionen